Am 6. Dezember ist Nikolaus!

20171129_Am-6-Dezember-ist-Nikolaus

Am 6. Dezember findet wie jedes Jahr der Nikolausfeiertag statt und steigert für viele die Vorfreude auf Weihnachten. Traditionell werden dafür am Abend des 5. Dezembers bereits die Stiefel geputzt und vor die Tür gestellt, damit der Nikolaus sie in der Nacht füllen kann. Besonders jüngere Kinder freuen sich sehr über dieses Brauchtum und sind am Abend zuvor schon aufgeregt und können den nächsten Morgen kaum erwarten. Für Eltern ist dies natürlich ein guter Anlass, gemeinsam mit den Kindern die Schuhe zu putzen (und sie dafür am nächsten Morgen im Namen des Nikolauses mit Süßigkeiten, Nüssen und Mandarinen zu belohnen). Aber wusstet ihr, warum man überhaupt seine Stiefel vor die Tür stellt? Und wer war dieser Nikolaus eigentlich?

Vom Heiligen zur Kultfigur
Gemeint ist mit dem Heiligen Nikolaus heutzutage meist Bischof Nikolaus von Myra, einem großherzigen Bischof, der die Armen beschenkte und ihnen so aus ihrer Not half. Die Überlieferungen der Legenden vom Heiligen Nikolaus sind sich nicht immer einig, aber in etwa ist dies der Ursprung für das bekannte Brauchtum mit dem Nikolausstiefel: Nikolaus kam aus einer wohlhabenden Familie und spendete des Öfteren Teile seines Vermögens an arme Leute. So zeigte er auch Mitgefühl für die drei Töchter eines mittellosen Mannes, der ihnen keine Mitgift geben und sie daher nicht standesgemäß verheiraten konnte. Nikolaus erbarmte sich der Familie und warf drei Nächte lang jeweils ein Stück Gold durch das Fenster der Familie. Der Vater der Mädchen entdeckte Nikolaus in der dritten Nacht dabei, wie er Gold durch das Fenster warf, fragte ihn nach seinem Namen und dankte ihm für seine Tat. In einigen Abwandlungen wirft Nikolaus das Gold nicht durchs Fenster, sondern durch den Kamin, wodurch es in den unten hängenden Socken landet. Durch diese und weitere Legenden über Nikolaus‘ Gutherzigkeit ergibt sich der Brauch, in der Nacht auf den Nikolaustag einen Teller oder Stiefel bereitzustellen, um Nikolaus‘ Gaben zu empfangen. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts, mit dem Aufkommen der Darstellung eines dickbäuchigen, weißbärtigen Weihnachtsmannes im roten Anzug, tritt für viele der religiöse Hintergrund und damit auch die eigentliche Erscheinung des Nikolaus als Bischof immer weiter in den Hintergrund. Die meisten Menschen verbinden heute mit dem Nikolaus die gleiche Figur wie mit dem Weihnachtsmann.

Lasst uns froh und munter sein
Habt ihr am Nikolausfeiertag etwas vor? Geht ihr zu einem Nikolausumzug, stellt ihr eure strahlend sauber geputzten Stiefel vor die Tür oder bekommt ihr oder eure Kinder vielleicht sogar Besuch vom Nikolaus, der all eure guten und schlechten Taten in seinem Buch vermerkt hat? Wie auch immer euer Nikolaustag aussieht, die passenden Stiefel dafür findet ihr natürlich bei uns. Für die Damen empfehlen wir diesen klassischen schwarzen Langschaftstiefel in dunklem Braun. Das warme Futter hält die Füße auch bei kalten Winterspaziergängen warm und die schlichte Optik passt zu jedem Outfit. Sportliche Mädels finden mit diesem Modell genau den richtigen Begleiter für die kalte Jahreszeit. Ebenfalls warm gefüttert und zusätzlich mit einer Gore-Tex Membran ausgestattet wärmt der Schuh die Füße und hält sie gleichzeitig trocken. Jungs kommen mit coolen Schnürboots von Lurchi gut durch den Winter. Auch hier helfen das warme Futter und die Tex-Membran, die Füße vor Kälte und Nässe zu schützen. Wir wünschen euch viel Spaß und ein schönes Nikolausfest!

Tags: Nikolaus, Stiefel