• Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte sofort per E-Mail einen 5 € Gutschein!

Casual Friday - entspannt ins Wochenende

20150422_Casual-Friday-entspannt-ins-Wochenende

Der Casual Friday ist in den Vereinigten Staaten ein fester Bestandteil der Arbeitswoche - wenn vier Tage lang der Anzug und das Kostüm Pflicht im Büro sind, dürfen die Krawatten am Freitag als Einstimmung auf das Wochenende ruhig ein bisschen gelockert werden. Dieser Trend des lockeren Kleidungsstils am Freitag ist in den vergangenen Jahren auch bei uns angekommen, doch besteht hier oft noch Unsicherheit, was genau nun am Casual Friday angebracht und was dagegen ein absolutes No-Go ist.

Entstanden ist der Casual Friday Mitte des letzten Jahrhunderts - es war für viele Arbeitnehmer üblich, dass sie am Freitag direkt nach der Arbeit ins Wochenende gestartet sind und sich durch den legeren Look die erneute Fahrt nach Hause zum Umziehen sparen konnten. Auch konnte der Anzug so noch rechtzeitig in die Reinigung gegeben werden, um dann am Montag wieder sauber und frisch gebügelt im Kleiderschrank hängen zu können.

Lockerer Look, aber bitte nicht übertreiben

Der Casual Friday beinhaltet zwar ein lockeres Outfit, jedoch sollte hier auch immer bedacht werden, dass offenherzige Kleidung und der Strand-Look im Büro nicht angebracht sind - ganz gleich, welchen Job man ausübt. Natürlich ist das abhängig von der Arbeitsstelle - in Agenturen steht es ganz anders als in Bereichen, wo es zu täglichem Kundenkontakt kommt. Daher sollte einfach abgewägt werden, in wie weit der Casual Look angebracht ist und wie sich die sonstige Kleiderordnung verhält. Schlappen und Zehentrenner sind mit Sicherheit die falsche Wahl, ein schicker Schnürschuh oder Slipper kann aber schon eher Pumps oder Business-Schuhe ablösen.

Ob es den Casual Friday im eigenen Unternehmen gibt, ist am Ende einzig und allein die Entscheidung der Chef-Etage, auch muss sich nicht jeder an diese Form der Kleiderordnung halten. Wer ohne hin Kundenkontakt hat oder wem ein schneller Wechsel der Oberbekleidung im Falle eines Falles zu anstrengend ist, kann auch im ganz normalen Stil kommen.

Hierzulande ist der Casual Friday-Look ohnehin weniger mit der ursprünglichen Begründung zu tun, mehr kann das weniger förmliche Outfit einen Verbesserung des Arbeitsklimas mit sich ziehen und sich positiv auf das Verhältnis der Kollegen untereinander auswirken.