• Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte sofort per E-Mail einen 5 € Gutschein!

Augen auf beim Schuhkauf!

20180209_Augen-auf-beim-Schuhkauf-1

Beim Schuhkauf gibt es einiges zu beachten. Gefällt der Schuh optisch, ist die erste Hürde der Auswahl des richtigen Schuhs schon einmal genommen. Nun muss sich bei der Anprobe zeigen, ob er auch beim Tragekomfort punkten kann. Hierbei sind sowohl die Passform und Weite des Schuhs entscheidend, wie auch das Schuhmaterial. Das Obermaterial, das Innenfutter und die Sohle bestehen meist aus unterschiedlichen Materialien. Da sich aber beispielsweise echtes Leder und Kunstleder optisch kaum voneinander unterscheiden und für viele Verbraucher auf den ersten Blick nicht klar ist, um welches Material es sich handelt, gibt es auf fast allen Schuhen oder Schuhkartons ein Etikett mit Piktogrammen. Diese Symbole sollen das verwendete Material der verschiedenen Teile des Schuhs kenntlich machen. Doch was genau bedeuten sie eigentlich?

Die Symbole der Schuhmaterialkennzeichnung
Zum besseren Verständnis: Für gewöhnlich finden sich auf den Aufklebern an den Schuhen selbst oder am Schuhkarton auf der linken Seite die drei Symbole, die den Schuh in Obermaterial, Futter und Deckbrandsohle, sowie die Laufsohle unterteilen. Rechts daneben steht entsprechend das Symbol für das Material, aus dem der jeweilige Teil des Schuhs gefertigt ist.

  • Das Obermaterial ist die Schuhaußenseite, also auch der Teil, der mit der Laufsohle vernäht oder verklebt ist. 
  • Der innere Teil des Schuhs ist das Futter, das den oberen Teil des Schuhs auskleidet.
  • Die Deckbrandsohle ist der untere Teil, also der Teil, auf dem der Fuß steht.
  • Die Laufsohle ist die Schuhunterseite und somit beim Gehen einer großen mechanischen Belastung ausgesetzt.

Materialsymbole
Materialsymbol LederFür das Material Leder gibt es zwei verschiedene Symbole, die sich durch eine Raute unterscheiden. Die Form erinnert dabei an die eines echten Lammfells. Das Symbol ohne Raute steht für naturstrukturiertes Leder, Wolle oder Fell. Es kann beschichtet sein; die Beschichtung ist dabei allerdings nicht stärker als 0,15 Millimeter. Das Symbol für Leder, welchem noch eine kleine Raute beigefügt ist, bedeutet, dass das Leder eine Beschichtung von mehr als 0,15 Millimeter Dicke hat.

Materialsymbol KunststoffAlle Materialien, die nicht den Kategorien (beschichtetes) Leder oder Textil zuzuordnen sind, werden durch eine Raute gekennzeichnet. Dies ist meist bei der Schuhsohle der Fall, die aus Kork, Holz, Kautschuk und anderen Natur- oder Kunststoffen bestehen kann.

 

Materialsymbol TextilTextilen aus Naturfasern oder synthetischen Stoffen ist ein viereckiges Piktogramm zugeordnet, welches an ineinander gewebte Fasern erinnert. Die Textilfasern machen hierbei 80% des Gewichtes aus.

 

Und welches Material ist jetzt das beste?
Wie so oft ist die Antwort auf diese Frage eine ganz individuelle, die sich je nach Geschmack oder Lebensstil stark unterscheiden kann. Während für die einen Schuhe ganz aus Leder am angenehmsten zu tragen sind, weil sie sich dem Fuß anpassen und sehr atmungsaktiv sind, bevorzugen die anderen Schuhe aus tierfreundlichem Synthetikmaterial mit einer Gummisohle, die Pfützen trotzt. Egal für welches Material Sie sich entscheiden, am wichtigsten ist, dass der Schuh (zu) Ihnen passt und dass Sie sich darin wohlfühlen!